PolishGermanEnglish


25. WROCŁAWSKIE TARGI
DOBRYCH KSIĄŻEK
 
1 – 4 grudnia 2016

Spotkania autorskie
Wydawnictwa Via Nova
 

  mehr

KADRY WROCŁAWIA
 
2. przegląd
archiwalnych filmów
o Wrocławiu

25 – 29 listopada 2015
Kino Nowe Horyzonty
 

  mehr

Spotkania
Wydawnictwa 
Via NOVA
Jörgiem Bernigiem

Autorem książki
Ziemia niczyja,
bezpański czas

  mehr
Archiwum




Breslau im Detail
Mini Album

Verfasser: Stanisław Klimek (Fotos)
Beata Maciejewska (Text)

16,5 x 15,5 cm, 216 Seiten,
Hardcover
Sprachversionen: englisch, deutsch, polnisch

Immer ist die Zeit knapp, du eilst im Laufschritt die Straßen entlang, den Blick fest auf den Boden gerichtet. Von Geheimnissen und Schätzen liest du bestenfalls in Kriminalromanen. Aber nimm dir etwas Zeit und schau mal nach oben, du wirst es nicht bereuen – jedenfalls nicht in Breslau. Denn du kannst hier römische Legionäre, frivole Göttinnen und märchenhafte Pfauen treffen. Du kannst sehen, wie der Sohn eines Patriziers zur Welt kommt und Engel einander leidenschaftliche Gefühle bekunden. Du erfährst, dass die alten Ägypter Telefone benutzten, dass nicht alle Frauen in der Viktorianischen Zeit ein Korsett trugen und dass Zwerge Anarchisten ohne Schamgefühl sind.
In Breslau sind zahlreiche Spuren von Menschen zu finden, an die sich niemand mehr erinnert. Sie lebten in einer Stadt, die es nicht mehr gibt. Und sie haben uns Ansichtskarten aus der Vergangenheit geschickt, die wir entziffern können, wenn wir ihnen nur etwas Aufmerksamkeit schenken. Diese Nachrichten verbergen sich zuweilen in unauffälligen architektonischen Details, in Reliefs, Straßenkapellen, Graffitis oder Grabplatten – nichtsdestotrotz sollten wir sie aufmerksam betrachten.
Breslau wurde einst die „Blume Europas“ genannt und es gab keine Niederlage, nach der die Stadt nicht wieder aufgeblüht wäre. Ihr wertvollster Schatz waren und sind ihre Einwohner. Als grenznahe Stadt zog Breslau schon immer interessante Menschen an – tüchtige und kluge Einwanderer, Menschen mit Vorstellungskraft, die von Erfolg träumten und für ihre Ziele kämpften. War Breslau bedroht, kämpften diese Menschen um ihre Stadt. In Friedenszeiten machten sie sie zu dem Ort, an dem sie am besten leben konnten. Hören wir, was sie uns zu erzählen haben.


Großbildansicht

© VIA NOVA 2008
panorama vianova